Für Martha und George, die sich in ihrem Ehekrieg ineinander verbissen haben, gibt es kein Davonlaufen mehr. Zu viele Kämpfe haben sie ausgefochten, zu viele Verletzungen einander zugefügt, keiner von beiden will nun die Arena als Verlierer verlassen. Wie Spinnen in ihrem Netz lauern sie auf jede Schwäche des anderen. Ihre spätabends eintreffenden Gäste, Georges Kollege Nick und seine Frau, genannt Süße, werden ausgehorcht, ausgesaugt und gnadenlos als Munition gegen den Ehepartner verwendet. In diesem Psycho-Krieg gibt es kein Tabu. Die spannende Handlung bietet aber auch Komik, sodass der gebannte Zuschauer im Gelächter Entlastung findet. Diese Stück lässt niemanden kalt. Es liefert Diskussionsstoff. Garantiert.

 

Wer hat Angst vor Virginia Woolf ist das bekannteste Stück des USamerikanischen Dramatikers Edward Albee. Es wurde 1962 in New York City am Broadway uraufgeführt und u.a. durch Mike Nichol´s Verfilmung mit Liz Taylor und Richard Burton berühmt.

 

Akteure:
 
Martha                                     Sibylle Hiller-Sturm
George                                    Peter Wölfli
Süße                                       Katja Gröschl
Nick                                         Gerhard Mahler
 
Souffleuse                               Romy Schlachter-Zeh
Bühnenbau/Technik                Jörg Zeh, Kurt Böhm
Regie                                      Gerhard Mahler