Die resolute Antonia bedient sich im Supermarkt ohne zu bezahlen, weil sie nicht hinnehmen will, dass die Preise schon wieder erhöht wurden. Ihr Mann, der gesetzestreue Kommunist Giovanni darf davon aber nichts erfahren. Als er überraschend auftaucht, stopft sich Antionias Freundin Margharita einen Teil der Waren unter ihren Mantel, was sie hochschwanger aussehen lässt. Die Polizei ist auch rasch zur Stelle und die Tarnung muss beibehalten werden. Das Chaos nimmt seinen Lauf.

Der Literaturnobelpreisträger Dario Fo hat mit “Bezahlt wird nicht” aber nicht nur eine Posse geschrieben, seine turbulente Komödie hat auch eine starke sozialkritische und politische Komponente. Der zivile Ungehorsam ist hier die Waffe gegen die Unterdrücker aus Staat und Wirtschaft.

Die Schauspielgruppe ‘Szenenwechsel’ e.V.  bringt dieses Stück in einer brandaktuellen Neufassung auf die Bühne, die die Lachmuskeln strapazieren wird, aber auf Tiefgang nicht verzichtet.

Akteure:

Antonia                                          Sibylle Hiller-Sturm
Margherita                                     Sonja Sonntag
Giovanni                                        Thomas Boxhammer
Luigi                                               Johannes Körner
Polizist/ Carabiniere/ Leichen-
bestatter/ Alter/ Bankdirektor
Möbelpacker                                  Hans-Jürgen Wiest
 
Regie                                             Gerhard Mahler
Souffleuse                                      Romy Schlachter-Zeh/ Julia Aigner
Technik                                          Jörg Zeh / Kurt Böhm
Bühnenbild                                     Hans Riggenmann
Maske                                            Renate Kirsch / Hannah Streicher
Plakate/Flyer                                  Katja Gröschl         
Ausstattung                                    Ingrid und Martin Neher